• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Mitteilungen 2015 / 
  • Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Mosbach

Suchfunktion

Wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Mosbach

Datum: 27.04.2015

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn

 

Am heutigen Montag wurde der Polizei gegen 01.30 Uhr mitgeteilt, dass eine durch einen anderen schwer verletzte Person von einer bis dahin unbekannten Frau in ein Krankenhaus gebracht wurde. An dem 30-Jährigen, welcher unter deutlichem Alkoholeinfluss stand, musste sofort eine Notoperation durchgeführt werden. Im Zuge der in der Nacht durchgeführten Ermittlungen wurde bekannt, dass der Verletzte von seiner Lebensgefährtin ins Krankenhaus gebracht worden war. Die nachfolgenden Abklärungen führten zwischenzeitlich auf die Spur eines 26-Jährigen, welcher derzeit als mutmaßlicher Täter in Betracht kommt und zur Feststellung des bis dahin unbekannten Tatorts. Die Identität des Verdächtigen steht fest, allerdings ist der Aufenthaltsort des Mannes nicht bekannt. Die Fahndungsmaßnahmen sind im Gange. Die Hintergründe der vermutlich gegen Mitternacht stattgefundenen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern sind ebenso wie der genaue Tatablauf noch Gegenstand der weiterführenden Ermittlungen. Der mutmaßliche Täter und das Opfer waren sich, soweit derzeit feststellbar, nicht unbekannt.

Der Geschädigte ist nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse aktuell außer Lebensgefahr.

Weitere Einzelheiten, auch zu der Art der Verletzungen, werden momentan aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt.

Der Tatverdächtige gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

 

 Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 06261/87-262 (Staatsanwaltschaft Mosbach) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Fußleiste